Dienstleistungen

Innere Medizin / Allgemeine Medizin

Das bieten wir an:

  • Allgemeine Sprechstunde für jede Art von Krankheitssymptomen
  • Gesundheitscheck / Vorsorgeuntersuchungen
  • Ausführliche Beratung rund ums Thema Jungtier
    + Mehr erfahren
    • Impfberatung/Impfen individuell nach Bedürfnis des Tieres
    • Prophylaxe und Therapie von Parasitenbefall
    • Ernährungsberatung
    • Kastrationsberatung
    • Verhaltensberatung
    • Reiseberatung
    • Chipen
    - Weniger erfahren
  • Betreuung von Senior-Tieren
    + Mehr erfahren
    • Gesundheitscheck / Vorsorgeuntersuchungen
    • Ernährungsberatung
    - Weniger erfahren
  • Lahmheitsuntersuchungen
  • Zahnkontrolle und Zahnbehandlung
  • Chemotherapie in Zusammenarbeit mit dem AOI Center (Animal Oncology and Imaging Center) in Hünenberg
  • Hausbesuche (Euthanasie)

Wir haben die Möglichkeit mit Spezialisten auf allen Gebieten zusammen zu arbeiten, wenn zusätzliches Knowhow erforderlich ist. Je nach Schweregrad der Erkrankung und nötigem Behandlungsschema können wir Ihr Tier auch stationär bei uns behalten und behandeln.

FAQ's

Wie läuft genau ein Impftermin ab?

Während des Impftermins findet der jährliche Gesundheitscheck statt. Wir untersuchen Ihr Tier klinisch manuell, das heisst wir legen besonderes Augenmerk auf die Kontrolle folgender Organsysteme: Augen, Ohren, Maul, Zähne, Herz-Kreislauf, Lunge, Lymphknoten, Organe des Verdauungstraktes, Harntrakt, Gelenke und Haut. All das können wir von aussen ertasten oder visuell feststellen. Sollten uns beim Untersuch Unregelmässigkeiten auffallen, können wir gezielte diagnostische Schritte einleiten. Wichtig ist auch das Gespräch mit Ihnen, um allfällige Fragen und Sorgen, die Sie bezüglich Ihres Tieres hegen, zu besprechen. Nur wenn Ihr Tier gesund ist, werden wir es nach individuellem Schema impfen. Durch diese jährliche Kontrolle haben wir die Möglichkeit eventuelle Krankheiten schon im Frühstadium zu erkennen und verpassen dadurch nicht den richtigen Zeitpunkt für einen Behandlungsbeginn.

Wann macht ein Alterscheck Sinn?

Nicht jede Hunderasse altert gleich schnell. Hunde werden gemäss ihres rassespezifischen Endgewichts in Welpen, erwachsenes Tier und Senior Tier eingeteilt. Bei Hunden macht ein Alterscheck ab folgendem Zeitpunkt Sinn:

  • Hunde bis 15 kg à ab 9 Jahre
  • Hunde von 15 – 45 kg à ab 6-7 Jahre
  • Hunde über 45 kg à ab 5 Jahre

Bei Katzen ist ein Alterscheck ab 8 Jahren sinnvoll.

Was genau wird beim Alterscheck untersucht?

Zum Alterscheck gehört:

  • Gespräch über Ernährung, Kot- und Harnabsatz, Gewicht, Leistungsfähigkeit, Seh- und Hörfähigkeit, Verhalten, Impfungen und Parasitenprophylaxe
  • Klinische Untersuchung
  • Labor: spezifischer Alterscheck, Harnuntersuchung, spezielle Laboruntersuchungen bei Verdacht auf Erkrankungen, Röntgen oder Ultraschall bei abnormalem klinischem Befund
  • Auswerten der Ergebnisse, Abgeben von Empfehlungen, Planung von Untersuchungen oder Kontrollen, Einführen einer Therapie (wenn nötig)
Was muss ich bei der Abklärung einer Erkrankung beachten?
  • Um spezifische Untersuchungen im Blut machen zu können, muss Ihr Tier nüchtern sein, das heisst am Vorabend ab 21 Uhr bitte kein Futter mehr anbieten, sondern nur Wasser.
  • Für die Harngewinnung ist es besser, wenn die Blase noch gefüllt ist, sodass die Harnentnahme unter Ultraschallkontrolle einfacher möglich ist und auch genügend Harn zur Verfügung steht.
Wie läuft eine Blutuntersuchung ab?

Für eine Blutuntersuchung muss Blut genommen werden. Wir nehmen dazu das Vorderbein. Unsere Tiermedizinische Praxisassistentin hält Ihr Tier. Dann wird ein Stauschlauch an das Vorderbein angelegt, damit die Vene gestaut und somit sicht- bzw. fühlbar wird. Dies ist für die Tiere unangenehm. Mit einer Nadel stechen wir in die Vene und entnehmen das Blut. Dies ist nicht schmerzhaft für Ihr Tier. Dennoch kann es zu Abwehrreaktionen kommen so dass eventuell ein zweiter Versuch am anderen Vorderbein gemacht werden muss.

Wie lange dauert es bis das Ergebnis einer Blutuntersuchung feststeht?

Laboruntersuchungen, die wir in der Praxis durchführen sind bereits nach 2 Stunden vorhanden.
Spezielle Laboruntersuchungen, die wir in unser externes Partnerlabor senden, benötigen je nach Fragestellung 24 Stunden bis einige Tage.

Wann sind Röntgen-Aufnahmen erforderlich?

Konventionelles Röntgen ist nach wie vor ein sehr wichtiges Diagnostikum zur Beurteilung von Knochenstrukturen und eventuellen Verletzungen des Brust- und Bauchraums. Darüber hinaus bietet eine Röntgenaufnahme eine Übersicht über die Organe in Bezug auf Grösse, Struktur und Lage und wird auch für generelle Tumor-Suche verwendet.

Wann wird der Einsatz von Ultraschall-Aufnahmen notwendig?

Eine Ultraschalluntersuchung erweitert die bildgebende Diagnostik. Sie basiert auf Schallwellen - deshalb ist sie strahlungsarm und unschädlich. Insbesondere für die Darstellung von Organen, bei Trächtigkeit, bei Gewebeveränderungen, zur Erkennung eines Tumors und Flüssigkeitsansammlungen, eignet sich der Einsatz eines Ultraschallgerätes hervorragend. Die Patienten tolerieren eine solche Untersuchung sehr gut, da weder Schmerzen noch Geräusche verursacht werden.

Ihre Spezialisten

Andreas Hofmann

Dr. med. vet. Andreas Hofmann

Praxisinhaber/Tierarzt

Mehr Infos
Alexandra Hofmann

Dr. med. vet. Alexandra Hofmann

Tierarzt

Mehr Infos

Haben Sie noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt aufnehmen
01-_DSC0087_29
01-_DSC0087_29
04-_DSC0152_29
04-_DSC0152_29
06-_DSC0190_29
06-_DSC0190_29
Allgemein-_DSC0276
Allgemein-_DSC0276
Allgemein-Hofmann_20190205-_DSC9603
Allgemein-Hofmann_20190205-_DSC9603
Allgemein-Hofmann_20190205-_DSC9569__05.-Februar-2019
Allgemein-Hofmann_20190205-_DSC9569__05.-Februar-2019